Willkommen

Der Dieselmotor ist auf Grund seines Wirkungsgrads, seiner Robustheit und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten derzeit die effizienteste Antriebsquelle. Das zunehmende Umwelt- und Gesundheitsbewusstsein in der Öffentlichkeit veranlasst den Gesetzgeber, die Limitierung der Schadstoffemissionen kontinuierlich fortzuschreiben. Dies hat eine flächendeckende Einführung von Abgasnachbehandlungstechnologien für Verbrennungsmotoren zur Folge. Um die Attraktivität des Dieselmotors auch in der Zukunft zu erhalten, müssen Effizienz und Umweltverträglichkeit dieser Antriebsquelle weiter gesteigert werden. Dazu müssen bestehende Technologien weiterentwickelt und neue Lösungen für die Abgasnachbehandlung beim Einsatz alternativer Kraftstoffe und elektrifizierter Antriebe gefunden werden.

Dieser Herausforderung stellt sich der FAD e.V. als Forschungsverein.

Über Uns

Der Förderkreis Abgasnachbehandlungstechnologien für Dieselmotoren (FAD) e.V. wurde am 14. Juli 2000 gegründet mit dem Ziel, alle Arten von Abgasnachbehandlungstechnologien, die zur effektiven Verminderung dieselmotorischer Schadstoffemissionen führen, weiter zu entwickeln und zu fördern. Der FAD e.V. unterstützt seine Mitglieder und Partner bei der Entwicklung, Bewertung und Applikation von Abgasnachbehandlungstechnologien. Hierbei fungiert der Förderkreis als Bindeglied zwischen Gesetzgeber, Technologiehersteller und Technologieanwender.

Durch die Förderung der Technologieentwicklung und Verbreitung neuester Erkenntnisse aus Forschung und Praxis soll die Langzeitfunktionalität, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit der Abgasnachbehandlungssysteme, insbesondere auch unter Berücksichtigung aktueller Umweltauflagen, gesteigert werden. Eine weitere Zielstellung des FAD e.V. besteht in der Bewertung und nachhaltigen Qualitätssicherung der angebotenen Abgasnachbehandlungssysteme, insbesondere für den Nachrüstbereich.